Hallo Sonnenschein!

Hallo Sonnenschein!

Wenn die Jahreszeit von Winter auf Frühling und dann Sommer wechselt, halten wir uns wieder vermehrt an der frischen Luft auf und genießen die warmen Sonnenstrahlen im Freien. Der Winterschlaf ist beendet, auch für die Haut. Daher ist es jetzt wichtig, den Schutz und die Pflege der Haut an die sonnigen Verhältnisse anzupassen, um mit einer intakten Hautbarriere gegen langzeitliche Sonnenschäden und sonnenbedingte Hautalterung gerüstet zu sein. Wir raten besonders im Jahreszeitenwechsel zu einer vorbeugenden und regenerativen Pflege durch und mit natürlichem Sonnenschutz. Im folgenden Blogartikel geben wir 4 Tipps, wie man die Haut richtig auf den Sommer vorbereiten und sich dabei effektiv vor schädlichen UV-Strahlen schützen kann.

1. Natürlicher Sonnenschutz

Sonnen-AnbeterInnen aufgepasst: Das Anbräunen der Haut ist erlaubt und sogar erwünscht – und zwar ohne chemischen oder mineralischen Sonnenschutz. Denn um unseren Vitamin D Haushalt wieder in Fahrt zu bringen, ist es wichtig, sich und seiner Haut nach dem oft sonnenarmen Winter wieder regelmäßig Sonne zu gönnen – ohne Lichtschutzfaktor. Wir empfehlen anfangs, je nach Hauttyp, nur wenige Minuten in der Sonne zu sein. Die Sonnenzeit kann anschließend immer weiter verlängert werden – ohne es dabei zu übertreiben.

Das Ergebnis: Die natürlich durch unsere Melanozyten aufgebaute Bräune schützt vor leichten Sonnenbränden bis hin zu starken Sonnenschäden, da die Eigenschutzzeit der Haut verlängert wird und unser Körper so zusätzlich selbst schädliche UV-Strahlen abfangen kann. 

2. Lichtschutz-Faktor 

Ergänzend zu oder zwischen den Phasen der Anbräunung ist es wichtig, einen Sonnenschutz aufzutragen. Auch wenn es bei mäßigen Frühlingstemperaturen nicht immer notwendig erscheint, auf einen Lichtschutzfaktor (LSF) sollte, sobald die Sonne intensiver wird und länger scheint, nicht verzichtet werden. Aus diesem Grund ist das Verwenden einer Hautpflege mit leichtem Lichtschutz vor allem in den Frühlings- und Sommermonaten äußerst wichtig. Für einen natürlichen Lichtschutz können Carotinoide sorgen, die beispielsweise in Pflegeprodukten mit Sanddorn oder Astaxanthin vorkommen. Bei uns im Shop findest Du einige Naturprodukte mit Sanddorn, zum Beispiel unser Gesichtsserum No.3 und unser Körperöl No.1 oder Pflegeprodukte mit Astaxanthin, wie unsere Augenessenz No.4 oder unser Gesichtsserum No.4.

Natürliche Carotinoide in einem Hautpflegeprodukt
Natürliche Carotinoide in der Hautpflege

3. Verstärkter Sonnenschutz

Sonnenschutz kann und sollte zusätzlich von innen aufgenommen werden. Auch hier sind es Carotinoide, die für Schutz vor der Sonne sorgen. Doch auch Lebensmittel mit Antioxidantien wirken sich positiv gegen schädliche UV-Strahlen aus. Wer viele Zitrusfrüchte, Beeren, Nüsse, Tomaten oder Kakao isst, kann den inneren Sonnenschutz verstärken. Das Nahrungsergänzungsmittel mit der größten antioxidativen Wirkung ist Astaxanthin. Das Carotinoid aus der Grünalge Haematococcus pluvialis reduziert die negativen Effekte von übermäßiger UV-Strahlung und kann hautschädigendem Sonnenbrand entgegenwirken.

Da die Verstärkung des UV-Schutzes über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungen nur als Booster wirkt, sollte bei langen Aufenthalten in der Sonne keinesfalls auf den herkömmlichen Sonnenschutz verzichtet werden. Hierbei empfehlen wir nach dem Ablauf der Eigenschutzzeit der Haut einen mineralischen Sonnenschutz aufzutragen, der sofort die Einwirkung der Sonnenstrahlen auf der Haut blockiert.
Vorsicht: Durch den Sun-Blocker-Effekt wird auch die Synthese von Vitamin D eingestellt!

Mineralischer Sonnenschutz
Mineralischer Sonnenschutz blockt UV-Strahlen, aber auch die Vitamin D Produktion im Körper sofort

4. Effektive After Sun Pflege

Zu guter Letzt sollte im Frühling und Sommer nicht nur auf eine effektive Vorbeugung, sondern auch auf eine wertvolle Nachbereitung der Haut geachtet werden. Nach dem Sonnenbaden helfen dabei am Abend reichhaltige und natürliche Pflegeprodukte, die Haut zu regenerieren. Dabei sind Hautpflege-Produkte mit antioxidativen Inhaltsstoffen empfehlenswert. Als After Sun Pflege eignet sich besonders gut ein Produkt, das die Haut auch leicht kühlt, wie unser Körperöl No.2. Da Antioxidantien der Haut helfen, sich ausgiebig zu erholen, kann mit einer regenerativen Pflege über Nacht erfrischt in einen neuen, sonnigen Tag gestartet werden. 

Du möchtest mehr über antioxidative Superfoods in natürlichen Hautpflege-Produkten oder als Ernährungsergänzung wissen? Schau doch mal auf unserem Pinterest-Account vorbei.  

2 comments

    • Lara says:

      Liebe Cristina, vielen Dank!
      Leider kann ich Dir kein Sonnenschutz-Produkt am Markt nennen, dass ich Dir zu 100% und mit gutem Gewissen empfehlen möchte (bzgl. Inhaltsstoffen und/oder Produktverpackung). Ich würde ein mineralisches Sonnenschutz-Produkt mit Zinkoxid empfehlen.
      Wir verwenden in der Familie unsere eigene Mischung. Diese ist allerdings derzeit noch nicht marktreif 😉
      Liebe Grüße, Lara

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert